Wählen Sie Ihr Land/Ihre Sprache

Flanieren Sie durch die majestätischen Alleen prestigeträchtiger Anwesen, suchen Sie Schutz im Schatten eines hundertjährigen Baumes oder atmen Sie den süßen Duft bunter Blumen ein... Die Parks & Gärten in der Wallonie versprechen Ihnen einen Besuch voller Eindrücke und Inspirationen!

Schloss-Parks

Flanieren Sie durch die Gärten von Annevoie, die einzigen Wassergärten Belgiens© WBT - Bruno D'Alimonte

In den Gärten von Annevoie ist das Gluckern der Wasserspiele zu hören. Hier wird die Natur mal in französischen, mal in italienischen oder englisch inspirierten Gärten zum Leben erweckt.

Die terrassenförmig angelegten Gärten und die 300 Jahre alten Orangenbäume des Schlosses von Freÿr liegen am Ufer der Maas und stehen im Kontrast zu der ungezähmten Natur, die sie umgibt.

© WBT - J.P. Remy

Der Park des Schlosses von Beloeil ist ein harmonischer Wechsel von Wasser und Grün, Licht und Schatten, der nach seinem Originalentwurf aus dem Jahr 1664 gepflegt wird. Er ist Veranstaltungsort für Konzerte und Ausstellungen zeitgenössischer Kunst.

©  Office du Tourisme d’Enghien

Der Schlosspark von Enghien ist ein schönes Beispiel für Landschaftsarchitektur, die mit Geometrie, Blumenkunst und Wassertechnik spielt. Er besteht aus zahlreichen Gärten und dem europäischen Dahlienkonservatorium.

© Domaine de Seneffe asbl - Francis Vauban

Ein englischer Park, ein französischer Garten und eine Orangerie bilden das Anwesen des Schlosses von Seneffe.

 

Bemerkenswerte Arboreten

©  ASBL Domaine régional Solvay

Der Park der Domaine Régional Solvay wurde auf einem Teil des Waldes von Soignes angelegt und bietet Rasenflächen, einen Buchenwald, Waldtäler, bemerkenswerte Bäume, Rhododendron-Massive und eine Vielfalt von 450 Arten wilder Pflanzen.

© Musée royal de Mariemont

Über eine beeindruckende 900 m lange Zufahrt gelangt man zum Königlichen Museum von Mariemont dessen reiche botanische Sammlungen zu den Kunst- und Geschichtssammlungen hinzukommen. Der Park, dessen englisches Muster dem Stil vom Anfang des XX. Jahrhunderts ähnelt, verfügt über mehr als fünfzig bemerkenswerte Bäume.

 

© MT Ourthe et Aisne - C. Mottet-Rendeux

Das fabelhafte Arboretum Lenoir wurde in den 30er Jahren angelegt und hat mit seinen vielen Holzarten bei mehr als 1400 verschiedenen Baumarten einen wilden Charakter.

©  provincedeliege.be

Für einen romantischen Spaziergang im Freien sollten Sie einen Abstecher zum Hainbuchen-Laubengang von la Reid machen, von dem es heißt, dass es der längste seiner Art in Europa ist.

 

© CRIE du Fourneau Saint-Michel

Unweit von Saint-Hubert versammelt das Arboretum des Fourneau Saint-Michel Baumarten wie Douglasie, Vancouver-Tanne, Edeltanne, Kalifornische Tsuga und Japanische Lärche.

 

Heilgärten

© MTPVBW - B. Hogge

Zur Abtei von Villers-la-Ville, bekannt für ihre romantischen Ruinen, gehören auch sechs Gärten. Die einfachen, die an einen klösterlichen Arzneigarten erinnern, der Garten der Mönche und der der Apotheke mit seinen Pflanzen aus dem heutigen europäischen Arzneibuch. Die Ziergärten bestehen aus Rosengärten, Hortensien und einem meditativen Pfad sowie aus Obstgärten.

© Véronique Pipers

Es ist eines der ältesten Krankenhäuser Europas: Im Hôpital Notre-Dame à La Rose erhält ein gesunder Geist in einem gesunden Körper seine Bedeutung. Schlendern Sie durch den Garten der Einfalt dieses majestätischen, authentischen Architekturkomplexes und erfahren Sie mehr über Heilpflanzen.

 

© Ortis

Bei Herba Sana im Hohen Venn sind 120 Heilpflanzen nach Themen oder Anwendungsgebieten gruppiert. Der Rest des Geländes ist wild belassen, damit die Besucher die für die Region typische Flora entdecken können.

 

Natur in der Stadt

© WBT - J.P.Remy

Wenn man in die steinernen Gassen des Städtchens einbiegt, bieten Ihnen die hängenden Gärten von Thuin einen Spaziergang auf den Anhöhen der Stadt, bei dem Sie die Weinberge des Clos des Zouaves entdecken können.

© Laurène Philippot

In Lüttich erwarten Sie Terrassengärten, Obstgärten und Wiesen im Stadtgebiet in der 90 ha großen grünen Umgebung des Parcours der Hänge der Zitadelle.

Didaktische & künstlerische Gärten

© Maison du Tourisme Ourthe-Vesdre-Amblève

In Chaudfontaine gibt es das ganze Jahr über das Festival der Fünf Jahreszeiten. Der Park tritt in einen Dialog mit zerbrechlichen, naturfreundlichen Kunstwerken, die die in differenzierte Zonen aufgeteilten Themengärten bereichern, in denen die Erforschung von Instrumenten zur Umwelterziehung und neue künstlerische Praktiken nebeneinander stehen.

Formbaumpark © Atelier Environnement ASBL

Der Parc des Topiaires, in der Kleinstadt Durbuy gelegen, ist ein origineller und einzigartiger Garten, der sich über einen Hektar erstreckt. Mehr als 250 geformte Pflanzen, wahre Kunstwerke, werden Ihren Blick fesseln und Sie in Staunen versetzen.

Pass VISITWallonia.be

Pass VISITWallonia.be

Profitieren Sie von einer Vielzahl von Angeboten, um die Wallonie zu cleveren Preisen zu durchstreifen.

Den Pass erhalten
Broschüren

Broschüren

Zauberhafte belgische Ardennen

Herunterladen